Kin­der ver­zie­ren Säu­le mit Porzellanplättchen

Die And­res GmbH unter­stützt sie dabei gerne.

In Ber­lin und Mün­chen haben sie schon mit im Por­zel­lani­kon gefer­tig­ten Anhän­gern Weih­nachts­bäu­me geschmückt. Nur in ihrer eige­nen Schu­le nicht. Umso ver­ständ­li­cher ist es, dass die Kin­der der Luit­pold­schu­le in Selb den Wunsch äußer­ten, auch in ihrem Schul­haus einen mit von ihnen bemal­ten Por­zel­lan­plätt­chen geschmück­ten Baum zu haben. Der Wunsch ist jetzt mit Unter­stüt­zung der And­res GmbH, der auf Supermarkt­werbung spe­zia­li­sier­ten Fir­ma, in Erfül­lung gegangen.

Zur Erin­ne­rung: Die Grund­schü­ler der Luit­pold­schu­le Selb schmück­ten zum Bei­spiel 2013 den Weih­nachts­baum im Baye­ri­schen Land­tag in München.

Dazu waren die Viert­kläss­ler der Schu­le einen Vor­mit­tag lang zu Gast im Sel­ber Por­zel­lani­kon und hat­ten dort rund 400 Christ­bauman­hän­ger in mühe­vol­ler Arbeit aus Por­zel­lan­plat­ten aus­ge­schnit­ten und tags dar­auf nach alter Por­zel­li­n­er­kunst verputzt.

Außer dem Engel waren auch Christ­bäu­me, Glo­cken, Stie­fel und Pferd­chen und vie­le ande­re For­men aus­zu­schnei­den. Mit viel Lie­be zum Detail ent­stan­den hüb­sche Christbaumanhänger.

So etwas Schö­nes wünsch­ten sich die Kin­der auch für ihr Schul­haus. Und Schul­lei­te­rin Chris­ta Lieb­ner und ihr Kol­le­gi­um zöger­ten nicht lan­ge. Eine bis dahin eher unschein­ba­re Säu­le in der Pau­sen­hal­le schien ihnen das geeig­ne­te Objekt, um den Wunsch der Kin­der zu erfüllen.

Eine Fra­ge berei­te­te der Schul­lei­te­rin und ihrem Team Kopf­zer­bre­chen. Wie wer­den Por­zel­lan­plätt­chen sach­ge­mäß an einer Säu­le ange­bracht. Ober­bür­ger­meis­ter Ulrich Pötzsch gab den Tipp, sich doch mit der And­res GmbH in Ver­bin­dung zu setz­ten, den die habe damit ja reich­lich Erfah­rung. Und die hat sie tat­säch­lich, schmü­cken doch Tau­sen­de von Por­zel­lan­plätt­chen die Brüs­tun­gen des And­res Turm und zum Bei­spiel den Trep­pen­auf­gang im impo­san­ten Bauwerk.

Dem Wunsch nach Unter­stüt­zung sind Geschäfts­füh­rer Klaus Grün­ling und sei­ne Toch­ter Lore­da­na, Assis­ten­tin der Geschäfts­lei­tung, ger­ne nach­ge­kom­men. Sie enga­gier­ten das All­round-Team aus Kirchenlamitz.

Die Fach­leu­te ver­wan­del­ten die Säu­le in einen gen Him­mel auf­stre­ben­den Baum an dem die Kin­der nun die von ihnen gefer­tig­ten und bemal­ten Por­zel­lan­plätt­chen wie Pil­ze, Blät­ter, Hasen und so wei­ter unter Anlei­tung der Fach­leu­te aus Kir­chen­lami­tz ange­bracht haben.

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel