Metz­ge­rei Strobel

Die Metz­ge­rei Stro­bel ist seit 2011 zufrie­de­ner Kun­de und wird von unse­rem Thors­ten Fischer betreut. Die­se moder­ne Tra­di­ti­ons­metz­ge­rei hat nicht nur Cart­Boards, son­dern auch Check­out­Pos­ter und Cart­Bo­xes in ihrem Wer­be­portfo­lio, dass wir für sie im Kauf­land Nai­la umset­zen durften.

Die Metz­ge­rei Stro­bel legt sehr viel Wert auf die art­ge­rech­te Hal­tung ihrer “Frän­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten”. Dies macht sich auch stark in der Unter­neh­mens­phi­lo­so­phie bemerk­bar. Die Metz­ge­rei besteht nun seit 1981 in Sel­bitz und das Unter­neh­men ist seit­dem ste­tig gewach­sen. Seit Janu­ar 2015 ver­kauft und ver­ar­bei­tet die Land­metz­ge­rei Stro­bel nur noch Fleisch von Schwei­nen, die auf Stroh gehal­ten wer­den. Eben­so wird (seit 2016) ver­mehrt dar­auf geach­tet Rin­der aus Wei­de­hal­tung zu bezie­hen. Denn auch dies ist eine art­ge­rech­te Hal­tung. Es ist nicht nur für das Tier­wohl wich­tig, son­dern schlägt sich auch deut­lich im Geschmack nie­der. So pro­fi­tie­ren von die­ser art­ge­rech­ten Hal­tung nicht nur die Tie­re, son­dern auch die Verbraucher.

Aber auch der Chef der Metz­ge­rei Stro­bel ist mehr als es auf den ers­ten Blick scheint. Denn er ist als Genuss­bot­schaf­ter für die “Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken” unter­wegs und zudem auch noch Fleisch­som­me­lier. Wie das sei­nen Kun­den zugu­te kommt? Das kön­nen Sie selbst erleben!

Ob bei Par­ty­ser­vice, einem Ein­kauf in der Land­metz­ge­rei, einem Event in der Event­hal­le, Frän­ki­sche Spe­zia­li­tä­ten aus dem haus­ei­ge­nen Shop oder einem lecke­ren Imbiss mit der täg­lich wech­seln­den Spei­se­kar­te — hier ist für jeden Etwas dabei. Ganz dem Unter­neh­mens­mot­to getreu…

Für mehr Infor­ma­tio­nen: https://www.metzgerei-strobel.de

PS: Die Grill­sai­son ist eröff­net! Wer noch einen Grill braucht und dort nach einem abso­lu­ten Schmuck­stück sucht, der soll­te bei der Metz­ge­rei Stro­bel vor­bei­schau­en. Denn hier gibt es nicht nur bes­tes Fleisch und lecke­re Par­ty­ver­pfle­gung, son­dern auch tol­le Napoleon-Grills.

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel